Loading...

So strahlt Ihre Markise stets wie neu

Die Temperaturen steigen, der Sommer steht vor der Tür. Wir sind bereit fürs Outdoor Vergnügen. Zum Schutz vor allzu starker Sonneneinstrahlung sind praktische Helfer wie Markisen und Sonnenschirme eine echte Wohltat. Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer Markise haben, sollten Sie einige Pflegetipps beherzigen.

Sonnenschutztextilien sind Hochleistungsprodukte. Sie vereinen Ästhetik mit Hightech und Funktionalität. Das technische Gewebe ist besonders robust, UV-Schutz zertifiziert und hat eine sehr lange Lebensdauer. Dennoch kann es vorkommen, dass Schmutz haften bleibt und das Tuchbild nicht mehr wie neu aussieht. Eine Markise verschmutzt abhängig von der Witterung schneller oder langsamer. Fahren Sie die Markise deshalb spätestens vor jedem Regenguss oder bei starkem Wind ein. Befreien Sie zudem das Markisentuch regelmässig von Laub und Staub. Mindestens einmal im Jahr sollten Sie es gründlich reinigen. Nur so behält die Markise ihre schützenden sowie optischen Eigenschaften.

Vorbehandlung

Bevor Sie die Reinigung Ihrer Markise in Angriff nehmen, empfiehlt sich ein Blick auf den Wetterbericht. Das Tuch braucht Zeit zum Trocknen, weshalb für die folgenden Tage unbedingt sonniges Wetter vorhergesehen sein sollte.
Entfernen Sie zunächst lose aufliegenden Schmutz. Befeuchten Sie das Markisentuch anschliessend mit klarem, reinem Wasser aus dem Gartenschlauch. Allerdings sollten Sie auf keinen Fall mit Hochdruck auf das Tuch halten, um Beschädigungen zu vermeiden.
Bürsten Sie Flecken nicht trocken aus, da die Gefahr der Einreibung des Schmutzes in die Faser und Faserzwischenräume besteht.

Reinigung

Leichte Flecken können mit Hilfe einer 5-10% Lösung aus Feinwaschmittel und lauwarmem Wasser (max. 40° C) behandelt werden. Schäumen Sie die Lösung auf und bringen Sie sie mit einem Schwamm auf die verschmutzen Stellen auf. Nach ca. 20 Minuten Einwirkzeit mit viel Frischwasser abspülen. Wiederholen Sie den Vorgang solange, bis die Flecken beseitigt sind.
Nach der Feuchtreinigung ist es wichtig, dass das saubere Tuch komplett durchtrocknet bevor die Markise eingefahren wird. Ansonsten enstehen Wasserflecken, und es besteht die Gefahr durch Pilzbefall.

Moosbefall

Ist eine Markise verschmutzt und werden die Flecken feucht, setzt sich Moos darauf ab.
Entfernen Sie diesen möglichst rasch wie unter Reinigung beschrieben. Ansonsten können Schimmelflecken entstehen. Letztere lassen sich in den meisten Fällen nicht mehr vollständig entfernen. In diesem Falle beraten wir Sie gerne bezüglich eines Stoffersatzes.

Blütenstaub

Blütenstaub lässt sich am besten vorsichtig mit der Polsterbürste des Staubsaugers absaugen oder mit Klebeband abnehmen.

Vogelkot

Vogelkot sieht nicht nur hässlich aus, sondern er kann auch eine ätzende Wirkung haben und das Tuch verfärben. Daher sollten Sie den Kot schnellst möglich beseitigen und das Markisentuch reinigen. Solange der Kot noch frisch ist, lässt er sich problemlos mit einem feuchten Lappen abwischen. Eingetrockneten Vogelkot weicht man mit lauwarmem Wasser und Feinwaschmittel ein und entfernt den gelösten Kot anschliessend mit einem weichen Tuch.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Kubische Kassettenmarkise KKM 5 / KKM 7

Die kubische Kassettenmarkise ist unser Beitrag für eine stilvolle und moderne Bauweise....

Kassettenmarkise KGM 5 / KGM 6

Die Kassettenmarkise ist unsere Antwort auf einen Rundumschutz von Tuch und Technik auf...

Balkonmarkise BGM 6 / CGM 5

Kein Balkon ist zu klein für ein Schattenplätzchen. Unsere Balkonmarkise ist die...